Terminvorschau

 

    -> mehr Termine im Kalender

 

Neue Berichte

    22.10.2017:

    Badische in Rußheim 

    02.08.2017:

    Jungschar XXL-Tag Maislabyrinth

    27.07.2017:

    Ballontag 

    27.07.2017:

    CVJM-Familienfest 

    01.05.2017:

    Lachsessen 

 

Wer ist online

Wir haben 135 Gäste online

Designed by:
SiteGround web hosting ProViSys
Satzung PDF Drucken E-Mail

Satzung des Christlichen Vereins Junger Menschen Rußheim e.V. in der Fassung
vom 12. März 2011 (§§ 1 – 12, 4 Seiten)

§ 1 Name und Sitz
Der Verein führt den Namen „Christlicher Verein Junger Menschen“ (CVJM) und hat seinen Sitz in Dettenheim‐
Rußheim. Er ist rechtsfähig durch Eintragung im Vereinsregister.

§ 2 Grundlage und Ziel
Der CVJM Rußheim will allen Menschen auf der Grundlage biblischen Glaubens und Lebens an Leib, Seele und
Geist dienen. Er sucht diesen Dienst auszuführen nach der „Pariser Basis“ des Weltbundes des CVJM:
„Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben des Zweck, junge Menschen miteinander zu verbinden, die
Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben
seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter den jungen
Menschen auszubreiten.“Der Dienst geschieht in der Bindung an die Bekenntnisgrundlage der evangelischen
Kirche.

§ 3 Arbeitsgebiete
1. Die Verkündigung und Ausbreitung des Wortes Gottes steht im Mittelpunkt des Vereinslebens.
2. Der Verein dient – soweit möglich und erforderlich – seinen Mitgliedern und Gästen durch
a) Bibelstunden, Evangelisationen, Vorträge, Bildungsarbeit Gesang, Musik, Spiel, Leibesübungen
Freizeiten, Fahrt und Lager, Wandern und gesellige Veranstaltungen, soweit diese Dienste mit den
Grundlagen und den Zweck des Vereins vereinbar sind
b) durch Beratung und Beistand in äußeren und inneren Nöten
3. Angebote zur sportlichen Betätigung in spezifischen Sportgruppen oder als Teil der Arbeit in den
jeweiligen Jugendgruppen.
4. Der Verein kann für seine Arbeit einzelne Abteilungen nach den jeweiligen Erfordernissen bilden.

§ 4 Entstehung der Mitgliedschaft
Mitglieder des Vereins können alle Personen werden, wenn sie die Aufnahme beim Vorstand des Vereins
beantragen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlischt:
‐ durch Austritt, der jederzeit schriftlich erfolgen kann.
‐ durch Tod
‐ durch Ausschluss.
Ein Mitglied kann ausgeschlossen werden, wenn sein Verhalten gegen die Ziele des Vereins verstößt. Über den
Ausschluss entscheidet der Vorstand, der das Mitglied hören muss.

§ 6 Organe des Vereins
Organe des Vereins sind
a) der Vorstand
b) der Mitarbeiterkreis
c) die Mitgliederversammlung

§ 7 Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus der/dem :
‐ 1. Vorsitzenden
‐ 2. Vorsitzenden
‐ 3. Vorsitzenden
‐ Schriftführer und
‐ Kassier.
Diese werden auf zwei Jahre von der Mitgliederversammlung durch Stimmenmehrheit gewählt.
Wahlberechtigt und wählbar sind alle eingeschriebenen Mitglieder, die mindestens 15 Jahre alt sind.
Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus, so kann der Vorstand bis zur nächsten Mitgliederversammlung
ein eingeschriebenes Mitglied kommissarisch einsetzen.
1. Der Vorstand überwacht die gesamte Vereinsarbeit und die Durchführung der
Beschlüsse, die gemeinsam verfasst wurden.
2. Gerichtlich und außergerichtlich wird der Verein durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten.
Alle wichtigen Schreiben müssen jeweils die Unterschriften von zwei Vorstandsmitgliedern tragen.
3. Zu den besonderen Aufgaben des Schriftführers gehört: Die ordnungsgemäße Erledigung des
Schriftverkehrs, die Führung des Mitgliederverzeichnisses.
4. Zu den besonderen Aufgaben des Kassiers gehört: Die ordnungsgemäße Buch‐ und Belegführung über die
Einnahmen und Ausgaben, die Überwachung der Beitragseingänge und evtl. bestehender Abteilungskassen,
die Führung eines Inventarverzeichnisses über die vereinsinternen Gegenstände, die Vorlage des
Kassenberichtes bei der Mitgliederversammlung, der zuvor von zwei Rechnungsprüfern geprüft sein muss.
5. Der Vorstand kann bei Bedarf auf drei Beisitzer erweitert werden. Diese werden von der
Mitgliederversammlung gewählt, sind Mitglieder des Vorstands und haben die Aufgabe, den Vorstand zu
unterstützen. Sie besitzen kein Vertretungsrecht nach außen.

§ 8 Der Mitarbeiterkreis
1. Zum Mitarbeiterkreis gehören:
Die Vorstandsmitglieder
die Beisitzer
die Leiter der einzelnen Abteilungen.
Darüber hinaus gehören alle Mitarbeiter und tätigen Mitglieder mit beratender Stimme zum
Mitarbeiterkreis.
2. Der Mitarbeiterkreis soll monatlich zusammentreten und wird vom 1. Vorsitzenden einberufen und
geleitet.
3. Der Mitarbeiterkreis hat insbesondere folgende Aufgaben:
a. die regelmäßige Programmberatung und Gestaltung
b. Planung, Vorbereitung und Durchführung von größeren und gemeinsamen Veranstaltungen
c. Die Zurüstung der Leiter und Mitarbeiter
d. Die Berufung und Einsetzung der Leiter der einzelnen Abteilungen

§ 9 Mitgliederversammlung
1. Die Mitgliederversammlung findet jährlich ein Mal ‐möglichst im ersten Quartal‐ statt. Die
eingeschriebenen Mitglieder sind dazu mindestens acht Tage vorher vom Vorstand unter Angabe der
Tagesordnung schriftlich einzuladen.
2. Auf Wunsch des Vorstandes oder schriftlichen Antrags von ¼ der eingeschriebenen Mitglieder muss eine
außerordentliche Mitgliederversammlung abgehalten werden.
3. Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:
a. Entgegennahme der Jahresberichte und des Kassenberichtes
b. Entlastung des Vorstandes
c. Wahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer
d. Beschlussfassung über Satzungsänderungen, Wünsche und Anträge
e. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge

§ 10 Finanzierung
a. durch Beiträge der Mitglieder
b. durch Spenden und Zuwendungen
c. durch sonstige Erträge

§ 11 Allgemeine Bestimmungen zu den §§ 7 ‐ 9
1. Wenn der 1. Vorsitzende verhindert ist, werden die Aufgaben vom 2. Vorsitzenden oder Schriftführer
übernommen
2. Von sämtlichen Sitzungen ist ein Protokoll zu führen, das vom Schriftführer und vom Vorsitzenden zu
unterzeichnen ist.
3. Die Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.

§ 12 Verschiedene Bestimmungen
1. Der CVJM Rußheim e.V. ist dem CVJM Landesverband Baden e.V. mit Sitz in Unteröwisheim als Mitglied
angeschlossen. Er ist damit auch Mitglied des Regionalverbandes Hardt‐Kraichgau.
2. Alle Änderungen dieser Satzung – wobei der § 2 mit seinem sachlichen Inhalt dauernd ausgenommen ist –
bedürfen der Zustimmung von ¾ der anwesenden Mitglieder.
3. Der CVJM Rußheim e.V. mit Sitz in Dettenheim‐Rußheim verfolgt ausschließlich gemeinnützige, mildtätige
und kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
4. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
5. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder
erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
6. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch
unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
7. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an
den CVJM Landesverband Baden e.V., der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige
oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.
***
Durch die Mitgliederversammlung am 12.03.2011 wurden die Änderungen in § 7 einstimmig beschlossen und durch die anwesenden Mitglieder angenommen.

Dettenheim, 12. März 2011


der Vorstand:

Steffen Körber, 1. Vorsitzender

Franziska Rastatter,2. Vorsitzende

Jochen Denker, 3. Vorsitzender

Karlheinz Schmidt, Kassier

Karl Nees, Schriftführer

Aktualisiert ( Montag, 26. März 2012 um 18:11 )